Umbau und Sanierung Kanonenschuppen
Peterstrasse 1
99084 Erfurt

Das Preußische Artilleriewagenhaus aus dem Jahr 1832 befindet sich in sehr prominenter Lage direkt neben dem Erfurter Dom. Das Grundstück gehört zum städtebaulichen Entwicklungsareal „Brühl“ inmitten der Stadt. Bis zum Jahr 2004 sind bereits 180 Mio. Euro in dieses Gebiet investiert worden. So wandelt sich der Stadtteil von der Industriebrache in ein attraktives Innenstadtviertel, in dem Wohnen, Arbeiten und Kulturelles in vielfältiger Art und Weise miteinander verbunden sind.

Die größte Herausforderung bei der Bearbeitung des Projektes war, ein wirtschaftlich tragfähiges Nutzungskonzept zu entwickeln, das mit der Stellung des  als Einzeldenkmal  geschützten Gebäudes in Einklang steht. Dieser Spagat war in den vergangenen Jahren mehreren Investoren nicht geglückt.  Im Vorfeld der Investitionsentscheidung fanden daher zahlreiche Gespräche mit den Behörden statt, die den Weg für eine Lösung vor dem Ankauf des Gebäudes ebneten.

     
| + - | RTL - LTR

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.